Leadqualität

Die Qualität der Leads ist natürlich unterschiedlich. Verfolgt man die Strategie den Besucher mit dem hinterlassen seiner Kontaktdaten z.B. ein kostenloses E-Book herunterzuladen, nennt man den Lead einen „Cold Lead“. Dieser möchte eigentlich ausschließlich das E-Book herunterladen, zwar kann man ihn thematisch kategorisieren aber ein ernsthaftes Interesse am Service oder Produkt wird er höchstwahrscheinlich nicht haben. Der „Warm Lead“ hingegen hinterlässt seine Kontaktdaten explizit dafür, dass der Unternehmer mit ihm in Kontakt tritt und ernsthaftes Interesse am Service oder am Produkt hat.

Somit ist die Umwandlung eines Leads in einen Kunden natürlich bei einem Cold Lead geringer, als bei einem Warm Lead.

Zurück zur Glossarübersicht