Die Infografik – smarte Aufbereitung komplexer Informationen

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

FGR - Infografik
Infografiken stellen das ideale Mittel dar, dem Leser in kürzester Zeit einen guten Überblick über bestimmte Zusammenhänge oder Daten zu verschaffen. Gerade wenn es um komplexe Informationen geht, sind reine Fließtexte nicht gerade attraktiv.

Haufenweise Fakten ermüden schlichtweg, langweilen und können auf diese Weise die Verweildauer auf der Website erheblich mindern. Hier kommen Infografiken ins Spiel!

Ein Beispiel für eine infografische Ausarbeitung
Ein Leser möchte sich über die Preisentwicklung von Gas- oder Strompreisen informieren und sucht nach entsprechenden Fakten bei Google. Er wird fündig. Ein Text. 1000 Wörter. Unzählige Bulletpoints. Zahlen. Fakten. Dicht gedrängt. Hier sind weder eine unkomplizierte Vergleichbarkeit noch ein Lerneffekt möglich, da die Informationen zu stark verdichtet sind.
Was eine Infografik mit denselben Inhalten in ein oder zwei Minuten vermitteln kann, transportiert der entsprechende Fließtext in weit mehr als 15 Minuten.

Warum also Infografiken?
Die grafische Umsetzung erlaubt die Erfassung des gesamten Verlaufs, von Vergleichswerten und großen Datenmengen. Auf einen Blick wird die Entwicklung bestimmter Sachverhalte sichtbar, optional steigt der Leser in für ihn lesenswerte Abschnitte ein und nimmt weitere Informationen in Anspruch.

Ohnehin sind Bilder die größte Triebkraft im Internet. Sie sind es, die Aufmerksamkeit wecken, die noch vor dem Text wahrgenommen werden. Eine hervorragende grafische Umsetzung der Infografik bringt den Vorteil der Viralität mit sich. Die Netzgemeinde teilt und verbreitet derartige Bilder gerne weiter und sorgt für eine automatische Bekanntheitssteigerung des Publishers.

Auf diese Weise wird zusätzlicher, relevanter Traffic auf die eigene Website gezogen, der tatsächlich interessiert ist.

Von Idee und Information zu Design und Verbreitung
Dass sich guter Content auszahlt, ist spätestens seit den großen Google Updates Penguin und Panda klar. Dabei ist die Idee das Wichtigste in der Entstehung einer Infografik. Eine Analyse von Produkt oder Dienstleistung bringt Zusammenhänge und Randthemen zutage, die sich in der Regel ideal für eine grafische Umsetzung eignen.

Vor der Umsetzung steht aber die Recherche. Informationen wollen recherchiert, gesammelt, gesiebt und kategorisiert werden. Ein roter Faden, also WIE die Information und in welcher Reihenfolge dargestellt werden soll, bildet zumeist auch ein Teilkonzept für die grafische Gestaltung.

Das Design entsteht entweder in Anlehnung an das Corporate Design des jeweiligen Unternehmens oder spricht eine neue Sprache, zum Beispiel bei wenig beachteten Themen und Informationen.

Schlussendlich ergibt es aber keinen Sinn, die Anstrengung für die Erstellung der Infografik in Angriff zu nehmen, um diese anschließend „nur“ auf der eigenen Website zu veröffentlichen. Man backt ja auch keinen Kuchen und hofft, dass die Freunde am Nachmittag vorbeikommen, sondern lädt diese ein. Stichwort Seeding!

Nach der Veröffentlichung der Infografik auf dem eigenen Blog gilt es beispielsweise Gastartikel in anderen Blogs zu veröffentlichen, welche die Grafik textlich darstellen und bewerben. Ebenso sind soziale Netzwerke ein ideales Mittel, um eine schnelle Bekanntheitssteigerung für die Grafik zu erlangen.

Was hat man von alledem?

  • Positionierung als Experte
  • Mehr Website-Besucher
  • Verlinkungen durch andere Websites
  • Hoher Wiedererkennungswert
  • Bekanntheitssteigerung


Veröffentlicht von Marc Loecke am 18. März 2013 in der Kategorie »Design« mit den Schlagwörtern: ,

Artikel kommentieren

Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@fgrepublik.com widerrufen.