Corporate Design, Strategische Kommunikation mit und ohne Strategie

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Corporate Design, Strategische Kommunikation mit und ohne Strategie

Großkonzerne haben die Wichtigkeit von Corporate Design in ihrem öffentlichen Auftritt erkannt und verinnerlicht. Zwar nehmen dies die meisten Rezipienten selten bewusst wahr, doch Farben, Formen, Schriften, Bilder und Logos sprechen permanent dieselbe Sprache und tragen auf diese Weise zu einem hohen Wiedererkennungswert bei.

Kleine und mittelständische Unternehmen scheinen die Relevanz eines unverwechselbaren Auftrittes noch nicht hinreichend erkannt zu haben. Während große Unternehmen (und natürlich auch einige kleinere) das Design als Teil der strategischen Kommunikation wahrnehmen und in den meisten Fällen ganzheitliche Sprünge wagen, agieren kleinere Unternehmen eher projektbezogen. Eine neue Broschüre, ein neues Logo, moderne Visitenkarten oder ein zeitgemäßes Webdesign sind einige „Projektbeispiele“. Mit und ohne Strategie also! Gerade bei projektbezogenen Design-Fragen sollte also eine gewisse Erweiterbarkeit eine Rolle spielen, die zukünftigen Spielraum offenlässt.

Dabei spielen die Corporate Identity und das Corporate Design in der gesamten Unternehmensstrategie- und Kommunikation eine wichtige Rolle. Sie sind sozusagen die „Visitenkarten“ des Unternehmens, stellen sein visuelles Erscheinungsbild dar, leben seine Philosophie, transportieren seine Ziele und sein Leitbild. Und das Corporate Design erzeugt – auf den Punkt gebracht – einen Fußabdruck, einen bildlichen Stempel für die Markenbekanntheit und zukünftige Markentreue der Zielgruppen.

Warum also strategisches Corporate Design?
Das unternehmerische, visuelle Erkennungsmerkmal transportiert also das Leitbild und sorgt für den Wiedererkennungswert! Muster und Motive, Farben und Formen, Schriften sorgen für ein einheitliches Erscheinungsbild, sorgen dafür, dass man im Strom des Wettbewerbs auffällt, sich abgrenzt, einzigartig wirkt.

Das Logo, die Website, die Visitenkarten, die Briefbögen, Flyer, Plakate und sonstige Drucksachen können – eingebettet in die strategische Unternehmenskommunikation – mit Hilfe des Corporate Designs zu besserer Wiedererkennung und höherer Bekanntheit beitragen und damit einen entscheidenden Teil zur online- und offline-basierten Vermarktung des Unternehmens beitragen.

Und nun zu euch:
Welche Vorteile seht Ihr in der Schaffung eines einheitlichen Corporate Designs? Schreibt eure Ideen und Anregungen einfach in die Kommentare. Und wenn euch der Artikel gefallen hat, dann teilt ihn einfach mit Hilfe der nachstehenden Buttons!



Veröffentlicht von Marc Loecke am 5. März 2013 in der Kategorie »Design, Marketing« mit den Schlagwörtern: , ,

Artikel kommentieren

Kommentar